Teenager Geldverhalten
Lesedauer: 7 Minuten

Wenn es um die Erziehung von Kindern geht, hab ich eigentlich keine Ahnung, weil ich keine Kinder habe. Das heißt aber nicht, das ich mir keine Gedanken dazu mache. Das was ich in meinem Umfeld höre ist, dass viele sich auf die Teenagerzeit freuen … oder sie fürchten, je nach dem über welches Thema man redet. Aber, egal auf welcher Seite des Spektrums sie stehen, das Endziel ist immer dasselbe: Ihnen dabei zu helfen, erfolgreich zu sein und eigenständig auf ihren Füßen zu stehen. Aber was bedeutet das überhaupt?

Es bedeutet, ihnen zu zeigen, wie man als Erwachsener zurechtkommt, wie man pünktlich aufsteht, regelmäßig duscht und lernt, wie man einen Haushalt schmeißt. Jetzt ist es an der Zeit, Jugendlichen beizubringen, wie man Geld verdient, wie man es spart und wie man es weise ausgibt.

Persönliche Finanzen für Jugendliche

In meinen früheren Artikeln habe ich schon über die Budgetierung für Kinder geschrieben, ob wir die Kinder verwöhnen sollen und ob ein neues Schulfach, extra für Finanzen, Wirtschaft ihnen überhaupt hilft.

Stell dir deinen Jugendlichen als einen Erwachsenen in Ausbildung vor. Es ist deine Aufgabe (als Herr/Herrin des Hauses), deinem Jugendlichen beizubringen, was er wissen muss und du schickst ihn auf ein Gymnasium, eine Berufsschule oder sogar in seine eigene erste Wohnung zum Studium. Du musst kein Finanzprofessor sein, um deinem Jugendlichen beizubringen, wie man Geld spart. Du kannst es von Anfang an an dir selber zeigen. Kinder schauen sich vieles ab und wir sind die besten Vorbilder.

Finanzwissen Jugendliche
Quelle: https://www.comdirect.de/cms/img/comdirect-Jugendstudie-Finanzwissen-g2-1x.jpg

Geld verdienen

Wenn du ein bisschen denkst wie ich, wartest du wahrscheinlich schon sehnsüchtig auf den Tag, an dem dein Kind alt genug ist, um im Haushalt zu helfen. Möglicherweise haben die kleinen angefangen, zu bitten, beim Geschirrspülen, Bodenfegen oder Müll raustragen zu helfen. Bier holen zählt nicht, Männer! Aber jetzt, wo du einen Jugendlichen im Haus hast, entledigst du dich wahrscheinlich der großen Aufgaben wie Rasen mähen oder Einkaufen, es sei denn sie rebellieren, dann weiß ich leider nicht was zu machen ist.

Anstatt ihnen einfach Taschengeld nur fürs Atmen zu geben, solltest du vielleicht darüber nachdenken, ihnen eine “Provision” zu geben. Dadurch wird ihnen nicht nur jeder Anspruch genommen, sondern sie können auch die Beziehung zwischen harter Arbeit und verdientem Geld erkennen. Wenn sie ihre Arbeit erledigen, werden sie eine Provision verdienen. Und wenn sie es nicht tun, werden sie erkennen, was sie verdient haben – nichts.

http://vivid.money/r/alexanderN4Y

Ist dein Jugendlicher alt genug für einen Job im wirklichen Leben? Wenn der Sprössling für jemand anderen arbeitet, einen Lohn verdient und sieht, wie Vaterstaat einen Teil ihres hart verdienten Geldes einsteckt, dann kannst du deinem Teenager schnell etwas über Geld beibringen. Hoffentlich sieht er/sie auch die Lehre.

Das eigene erste Bankkonto

Genau wie der Verlust eines Zahns oder das Erlernen des Autofahrens ist die Einrichtung des ersten Bankkontos deines Jugendlichen ein Übergangsritus, zelebriert es. Inzwischen haben sie wahrscheinlich schon etwas Geld verdient und alles landet im Sparschwein, das sie zu ihrem ersten Geburtstag bekommen haben, vielleicht platzt es auch aus allen Nähten und dir graut es, dass das Sparschwein kein Zins liefert.

Du weißt, was das bedeutet – es ist Zeit für ein richtiges Bankkonto! Du willst es wahrscheinlich nicht mit deinem eigenen verbinden, damit sie unser Konto nicht überziehen. Aber du wirst der Unterzeichner des Kontos sein wollen, damit du ihr Ausgabeverhalten sehen kannst. Denk daran: Dies ist eine großartige Gelegenheit, ihnen beizubringen, wie sie ihr Konto abstimmen, den Überblick über ihre Ausgaben behalten und lernen, zu sparen. Vielleicht gibt es hier auch andere Möglichkeiten für ein Junior Konto…

Jugendliche und Aktien
Quelle: https://www.comdirect.de/cms/img/comdirect-Jugendstudie-Finanzwissen-g2-1x.jpg

Sparen und Ausgeben

Jugendliche, die Geld sparen. Wenn du willst, dass dein Jugendlicher zu einem unabhängigen, verantwortungsbewussten Menschen heranwächst, musst du ihm zeigen, wie das geht. Es fängt damit an, dass man ihnen nicht für jeden Wollust Anfall, den sie durchmachen, Geld gibt. Es ist auch wichtig, ihnen beizubringen, wie man Geld ausgibt. Nur weil sie Geld haben, heißt das nicht, dass man es auch ausgeben soll.

Bring ihnen bei, dass sie langfristige Sparziele haben sollen. In diesem Alter können sie wahrscheinlich nur noch darüber reden, ein Auto zu kaufen oder vielleicht eine überteuerte Spiegelreflexkamera. Wenn sie etwas wollen, müssen sie es auch bezahlen. Arbeite mit ihnen daran, einen Plan für ihr Geld zu erstellen: Was sie brauchen, um zum Beispiel ein Auto zu kaufen und was sie sparen müssen. Eine frühe Auseinandersetzung mit dem Setzen von Zielen hilft ihnen, Geduld und Visionen zu entwickeln, zwei Dinge, die sie im Leben brauchen werden.

Wie man Jugendlichen Budgetierung beibringt

Jetzt rollen alle Jugendlichen die Augen. Wie wäre es mit einem Familienbudget Tag? Die ganze Familie versammelt sich und beteiligt sich an allen Ausgaben, sie sehen wie viel man Ausgeben kann und so können sie auch Mitplanen und Mitbestimmen. Dann sehen sie auch das man nicht jede Woche in ein Freizeitpark oder täglich im Restaurant essen gehen kann.

Hier ist die gute Nachricht: Es muss nicht kompliziert sein. Lass deinen Jugendlichen einen Null-basiertes Budget erstellen. Zeig ihm, wie er alle seine Ausgaben auflisten und Geld zum Sparen und Ausgeben beiseite legen kann. Wenn sie jedem Euro einen Platz zugewiesen haben und ihr Budget gleich Null ist, sind sie fertig!

Trade Republic erfahrung

Der Schlüssel hier ist die Wiederholung. Mache dies zu einem Familienrhythmus und setze dich mit deinem Jugendlichen zusammen, um ihm zu zeigen, wie man ein Budget für ein paar Monate erstellt. Wenn sie selber erst einmal den Dreh raus haben, wird deine Kontrolle nicht mehr so zeitaufwändig sein. Und nicht nur das, ich denke wir werden staunen wie gut sie es machen.

Dinge, für die Jugendliche Geld verschwenden

Obwohl sich Musikgeschmack und Modetrends im Laufe der Jahre geändert haben, haben sich die Ausgabegewohnheiten der Jugendlichen nicht geändert. Genau wie wir verschwenden sie ihr Geld nach wie vor für alles, was im Moment gut klingt – wie Fastfood und (hier einen beliebigen Musiker/in einsetzen der gerade In ist). Bleiben wir realistisch, wir alle waren jung, hatten kein Geld und wenn wir es hatten, wurde es oft ausgegeben.

Heutzutage geben die Jugendlichen der Generation Z jedes Jahr etwa 4.344,00 Euro (Stand 2019) aus. Während es für junge Leute völlig in Ordnung ist, mit ihrem Geld Spaß zu haben, sind Jugendliche alt genug, um nicht mehr jeden Cent für “Zeug” auszugeben. Wofür geben sie also ihr Geld aus?

190329 comdirect Jugendstudie Bundeslaender im
Quelle: https://www.comdirect.de/cms/ueberuns/de/presse/jugendfinanzen.html

10 typische Arten für Ausgaben

Fastfood und ausgefallener Kaffee

Das überrascht hier nicht: Die meisten Jugendliche essen . . . ständig, verrückt ich weiß. Tatsächlich ist Essen das Erste, wofür Jugendliche ihr Geld ausgeben. Sie zucken nicht mit der Wimper, wenn sie 6 Euro für einen ventilierten extra scharfen Karamell-Macchiato mit Karamell bestellen ,12 Euro für ein scharfes Hühnersandwich oder 3 Euro für Chips aus dem Automaten am Bahnhof bezahlen. Einige Frugalisten werden wohl jetzt in der Ecke mit blutenden Augen sitzen.

Trendige Kleider, Schuhe und Kosmetik

Es ist zwar normal, dass junge Leute auf ihren Stil stolz sind, aber erinnern wir sie daran, dass diese supercoolen Outfits in genau fünf Minuten aus der Mode kommen (wenn sie nicht vorher auseinander fallen). Schlaghosen, schrecklich, aber wieder In.

Smartphones und Apps

Was wäre das Leben ohne Texting, Instagram, TikTok und (Facebook)? Teure Smartphones sind heutzutage ein Statussymbol. Genauso wie die coolen Apps, die dazu gehören. News-Flash: Das letztjährige Modell telefoniert genauso gut wie das diesjährige – für viel weniger, aber erklär das einem Jugendlichen.

Ausflüge/ Urlaub

Selbst wenn du deinem Teenager in Jugendurlaub schickst, ist es eine kluge Investition von Geld? Und wie viel sollst du als Elternteil beisteuern, Fahrt, Taschengeld? Ermutige deinen Jugendlichen, seine Ferienzeit zu nutzen, um ein paar zusätzliche Stunden zu arbeiten und für eine dauerhaftere Erfahrung zu sparen. Man muss nicht alles finanzieren.

Autos und Zubehör

Dein nagelneuer jugendlicher Fahrer braucht kein nagelneues Auto. Wenn du also nicht vorhast, deinen Tesla weiterzugeben, müssen sie sparen und sich nach einer zuverlässigen Marke und einem zuverlässigen Modell in ihrer Preisklasse umsehen. Mit dem übrig gebliebenen Bargeld können sie ihre Fahrt mit glänzenden Felgen und Sitzbezügen mit Leopardenmuster aufwerten. Oder sie sparen auf ein Fahrrad oder Moped.

Werbung Iban Wallet

Videospiele und Konsolen

Es scheint, als ob jedes Mal, wenn du dich umdrehst, neue Spielkonsolen herauskommen, jetzt die PS5 oder die olle XBox. Und Jugendliche brauchen die neuesten Versionen, um mit all ihren Freunden zu konkurrieren. Vergessen wir nicht all die fantastischen Spiele, für die sie auch bezahlen – mit 60 Euro pro Stück! Ja keine Collectors Editionen kaufen!

Konzertkarten

Jugendliche identifizieren sich mit Musik. Es ist nur natürlich, dass sie ihre Lieblingsbands live sehen wollen. Aber Konzertkarten können sich schnell summieren. Ermutige also deinen Balg oder deine Indie-Tussi, sich ein paar vorrangige Konzerte auszusuchen und nicht ihr ganzes Geld für (hier eine beliebe Band einfügen) zu verpulvern.

Kino und allerlei

Was ist aus dem einfachen Abhängen geworden? Jetzt ist es ein Kinobesuch für 30 Euro (3D, Überlänge, Spezielle Sitze, Popcorn, Getränk), gefolgt von einem Abendessen für zwei Personen für 25 Euro am Tisch, dann 10 Euro für gefrorene Feinschmeckerjoghurts mit extravagantem Topping. Und da ist noch das Benzingeld für die Fahrt durch die Stadt nicht drin. Multipliziere das mit ein paar Wochenenden im Monat und dein Kind ist gerade für jemanden pleite gegangen, mit dem sie wahrscheinlich in zwei Jahren (oder zwei Monaten) nicht mehr ausgehen werden.

Online-Ausgaben mit einem Klick

Dank Amazon und iTunes kennen Jugendliche kaum eine Welt ohne “Ein-Klick-Kauf”. Es ist in Ordnung, Sachen online zu bestellen – manchmal ist es sogar billiger – aber der Nachteil ist, dass die Kinder nicht den Schmerz spüren, Bargeld zu benutzen. Lass nicht zu, dass ihr Einkaufswahnsinn zur Gewohnheit wird.

Partys und Alkohol

Machen wir uns nichts vor, wie viele male schon erwähnt, wir waren alle jung. Party gehört zum jungen Leben dazu. Und die Eintrittspreise in diese Spelunken sind echt teuer und die Getränke erst recht. Von einem Cocktail kann man sich im Kaufmarkt um die Ecke ein Kasten Bier holen. Prost.

Jugendliche und Finanzen
Quelle: https://community.comdirect.de/t5/image/serverpage/image-id/264i7BFD8C5A35379499/image-size/large?v=1.0&px=999

Die Teenagerjahre sind eine gute Übung für die kommenden Erwachsenenjahre. Ermutige deine Kinder zu einem verantwortungsbewussten Umgang mit dem Budget, solange sie noch etwas Platz und Zeit zum Vermasseln haben, aus Fehlern lernt man schließlich.

Geldmanagement für Jugendliche

Während du deinem Jugendlichen also etwas über Geld beibringst, zeigst du ihm auch, wie du mit den Finanzen deiner Familie im Alltag umgehst.

Eines der besten Dinge, die du tun kannst, ist, ihnen dabei zu helfen, sich auf ihre Zukunft vorzubereiten. Wollen sie eine eigene Wohnung haben? Wollen sie auf die Uni gehen? Helfe ihnen mit den Babyschritten, schon früh über diese Dinge nachzudenken.

Diese Schritte werden dir helfen, sich auf Notfälle vorzubereiten, für die Uni zu sparen und sogar einen Investitionsvorsprung zu bekommen.

Hast du schon Kinder und Erfahrungen? Wie hast du es deinen Kindern beigebracht? Schreib es mir in die Kommentare.

blog hosting rabatt netcup

2 Gedanken zu „Wie man Jugendlichen etwas über Geld beibringt

  1. Ein sehr Interessanter Beitrag. Meine Schwester hat mit ihren Kinder immer Probleme wenn es um Geld geht.
    Ich werde ihr diesen Beitrag mal weiterleiten.
    Vielen Dank dafür.

    • Hallo René, ich hoffe es hilft. Das sind so Sachen die ich definitiv bei meinen Kindern machen würde ob es nun hilft, das kann ich nicht sagen. Ich hoffe sie schreibt hier ihre Erfahrungen rein, als Kommentar oder Email, ganz spannend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.