Die Kryptoszene weint, alle Gewinne der letzten Tagen und Wochen pulverisieren sich in Sekundenschnelle. Bitcoin knallt 14% runter, Ethereum schmiert 21% runter, XRP knapp 24% und unser Liebling IOTA verliert sogar 26%. Doomsday für viele Privatanleger. Das Coronavirus macht auch bei vielen der Coins nicht halt.

Ist die Angst berechtigt?

Da ich mich gerne auf Twitter bewege, um mich dort schnell zu informieren, war der heutige Tag extrem anstrengend. Der rote Mittwoch belastet alle. Ich weiß, dass der heutige Tag mit großen Verlusten gepflastert ist. Der Coronavirus wurde in der Cryptoszene noch vor ein paar Tagen gefeiert, weil es als sicheres Investment galt, jetzt wird ebenfalls Panik geschoben. Man kann eben die guten Instant Nudeln und Dosennahrung für den Bunker nicht mit BTC,ETH und XRP kaufen und wenn doch, dann nur mit schönen hohen Gebühren, teures Netzwerk lässt grüßen. 

„P2P
Aber wie alles andere ist alles bei den Haaren gezogen, die Coins schmieren ab, weil die Leute den Falschen Investoren zuhören und Folgen und nach der Katastrophe kommt wieder die Sonne raus, alle die schlagartig Panikverkäufe getätigt haben werden es bereuen und die die gehalten haben, werden aufblühen und stärker buhlen. Wer profitiert von der ganze Sache, das muss man sich fragen. Das schlauste ist jetzt wie immer Füße still halten, abwarten und Tee trinken.

Momentan grassiert die Panik umher und das zu Unrecht meiner Meinung nach.

IOTA und die große Panik um den Raub des Monats

IOTA BTC XRP Price

Wer die mega, ultra, hyper gute Währung IOTA hält, wird ebenfalls die letzten Tage in die Röhre geguckt haben. Halter von IOTA wurden bestohlen. Hilfe, Panik, verkaufen, verkaufen, verkaufen. Große Schlagzeilen lieferte sofort die großen Newsseiten und für IOTA Gegner war das gefundenes Fressen.

10 Millionen wurden geklaut, ist es schlimm? Nein, alles wird erstattet, den das Netzwerk wurde kurzerhand gestoppt, Europol wurde eingeschaltet und mittlerweile ist alles wieder in Butter. Aber die Menschen wären nicht Menschen, wenn nur das gute Wellen schlagen würde, deswegen gibt es große Worte von irgendwelchen Möchtegern Investoren mit mehreren Tausend Follower die falsche und schlechte Nachrichten darüber verbreiten. Meist sind es Leute aus anderen Kryptolagern.

Wirexapp Erfahrungen

Aber erinnern wir uns daran: 41 Mio $ BTC gestohlen, 2,44 Mio $ ETH, 10 Mio $ XRP, und so weiter und so fort, alles gestohlen. Mehrmals wurden Börsen gehackt, mehrmals sind Leute auf Scam reingefallen, sei es Coins oder Internetseiten, die etwas offerierten. Wie wurde es damals behandelt? Haben die Geschädigten je was gesehen? Wurde Internationale Behörden alarmiert und die Gangster gesucht? Hat es jemanden gejuckt, dass es nicht so war und das alle leer ausgegangen sind? Nein, schließlich reden wir hier vom Bitcoin, dürfte man neben DEM Gott Götzen haben, wäre Bitcoin der erste Götze.

iota hold kurs coordicide

Warum juckt es also die Leute so stark, das IOTA durch scheinbare Dummheit der Leute bestohlen wurde? Warum regt sich die BTC-Fraktion und die BTC-Maximalsiten so sehr darüber auf, das IOTA alles richtig gemacht hat und der Schaden bis auf das Maximum reduziert wurde?

Ich leide unter der großen schier an blöden Informationen, die Momentan auf Twitter und vor allem auf Newsseiten herrscht. Keiner ist Objektiv, jeder will sich profilieren, Bildniveau lässt grüßen. Und die guten Nachrichten gehen wie immer unter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.