So sparst du beim Autokauf

Wenn es eine Verliebtheit gibt, die ich und viele andere haben, dann ist es die Liebe zum Einkaufen. Viele die ihr erstes Gehalt bekommen, kaufen sich ein Auto oder ein Motorrad oder sogar beides, man weiß ja nie.

Das Problem am Auto ist erstmal die Lage! Wo man wohnt, entscheidet wo man parkt! Durchschnittlich zahlt ein Deutscher für sein Auto im Jahr 2019 33.580 €, das ist aber nicht alles, je nach Situation, kommen auch die Parkgebühren dazu und das nicht zu wenig, man geht von rund 2.000 € aus! Wie lächerlich ist das?

Disziplin für teure Sammelwut

So sparst du beim Autokauf

Die meisten von uns haben irgendein materialistisches Laster, über das wir uns aufgeilen. Frauen zum Beispiel haben ein Fable für Handtaschen einige sind sogar bereit 5.000 € und mehr auszugeben andere wiederum, mittlerweile auch Männer sammeln Schuhe im Wert von 12.000 €. Aber wenn man darüber nachdenkt, ist ihr Laster gar nicht so schlimm, denn das durchschnittliche Auto, das sich ein Deutscher wünscht, liegt im Bereich von 33.580 €.

Warum wir so viel Gelddisziplin aus dem Fenster werfen, wenn wir über unsere Laster stolpern, weiß ich nicht. Da ich aber vor kurzem selber ein Auto erstanden habe, hier ein paar Überlegungen.

Trade Republic Erfahrung

5 Regeln für den Kauf eines gebrauchten Autos

  1. Zuerst einmal: Kaufe nie etwas Neues, es sei denn, Geld ist dir egal! Wir leben nicht mehr in 1990, wo Autos nach 5-10 Jahren anfangen würden auseinanderzufallen (zumindest erinnere ich mich als Kind so, mein Vater hat nur geschraubt). Autos sind heute so gut gemacht, dass sie bei regelmäßiger Wartung 200.000 km lang halten, hoffe ich. Die Abschreibungskurve ist nach 2 Jahren am steilsten, daher ist es am besten, ein Auto zwischen 3-5 Jahren zu kaufen.
  2. Nun, ich hoffe du stimmst mir zu, dass es unklug ist, ein neues Auto zu kaufen! Also gebraucht und wo kauft man dann? Im Internet natürlich! Kauf und Verkauf geht so am besten.
  3. Wenn du dich nach dem Auto erkundigst, musst du mindestens 5 andere Vergleichswerte haben, um zu sehen, ob der Angebotspreis angemessen ist. Dann solltest du den Preis anhand einer „guten“ Zustandsauswahl gegenprüfen.
  4. Wenn der Verkäufer den harten Mann spielt, spiele einen noch härteren Mann/Frau! Es gibt IMMER mehr von den gleichen Modellen zur Auswahl, es ist kein Einzelstück. Du musst nur geduldig sein. Wann kommen diese großartigen Deals zustande? Sicherlich während wirtschaftlicher Depressionen (Corona) oder aber am häufigsten ist es, wenn der Verkäufer aufgrund einer Geschäftsverlagerung, einer Scheidung oder einer finanziellen Notlage einfach verkaufen muss. Die Erzielung eines guten Preises kann tatsächlich an zweiter Stelle nach einem schnellen und reibungslosen Verkauf stehen. Sei daher ansprechbar, zeig viel Interesse und sei bereit, bar zu zahlen oder nachzuweisen, dass du es kannst.
  5. Schließlich lohnt es sich auf jeden Fall, ein paar Euro auszugeben, um das Auto von einem Automechaniker überprüfen zu lassen bzw. ihr kennt jemanden der sich mit Autos gut auskennt damit er den zustand des Autos einschätzen kann. Sei nicht ein Pfennig weise und ein Pfund dumm, indem du bei einer gründlichen Überprüfung knausern. Die 50 €, die du ausgeben kannst, können dir dabei helfen, HUNDERTE von Euros weniger als den geforderten Preis auszuhandeln, da ein Automechaniker immer in der Lage sein wird, etwas zu finden, das ersetzt werden muss.

Die Kaufsucht psychologisch bekämpfen

Psychologie des Konsumierens

Viele Menschen, kaufen sich viel zu oft neue Dinge, siehe Handtaschen/Schuhe/Autos. Mir ist klar, dass dies eine Art Sucht ist und nichts zu meinen Finanzen beiträgt. Das Problem beim Auto ist folgendes: Jedes Mal, wenn man ein Auto kauft, muss man sein altes Auto verkaufen. Außerdem muss man ein paar Stunden bei der Zulassungsstelle verbringen, um das Ding zu registrieren, ganz zu schweigen von den zusätzlichen Steuern, die man eventuell zahlen muss.

Wenn du eine Kaufsucht hast, empfehle ich dringend, sich der Sucht direkt zu stellen und zum Einkaufen zu gehen! Klingt als wenn ein Alkoholiker in eine Bar geht!? Nicht so wie ich es meine! Denn wenn du alles zu Hause lässt, Brieftasche, Handy ect und zum einkaufen gehst, kannst du schwer ein Auto/Handtasche/Schuhe kaufen. Stattdessen musst du in das Auto steigen, dich hineinsetzen, den Neuwagengeruch einatmen und den Verkäufer bitten, dich mit dem Auto eine Probefahrt zu machen. Probiere die Schuhe an, lauf ein wenig damit durch das Geschäft. Trag die Tasche 5 Minuten, schaue in den Spiegel und sei glücklich.

Danach steigst du aus dem Auto aus und tust so, als ob es dir gehört, während du es testest. Danach bedankst du dich und gehst einfach weg und sagst, dass du darüber nachdenken musst. Zieh die Schuhe aus, leg die Tasche weg und gehe Heim. Wenn du das tust, wirst du für eine Woche deine Kauflust stillen und das alles zum Nulltarif! Du wirst, feststellen, dass das Auto/die Handtasche oder die Schuhe, die du hast, in Ordnung sind und dass es einfach dumm ist, (hier Betrag einfügen) Euro für ein anderes Objekt der Begierde auszugeben.

Wirexapp Erfahrungen

Ultra Faustregel – Die 1/10 Regel!

Wenn du in einer Großstadt lebst, ist dir klar, dass ein Auto angesichts der zusätzlichen Kosten für Parken, Versicherung und Wartung eine große Geldverschwendung ist. Der Bus/Tram, den man jeden Tag nehmen kann, ist überragend günstig, außer er ist voll.

Eine der absolut besten Faustregeln lautet wie folgt: Das Auto, das du kaufst, sollte nicht mehr als 1/10 Ihres Jahresbruttogehalts kosten. Der Durchschnitts deutscher verdient 48.000 € Brutto das bedeutet das dein Auto maximal 4.800 € kosten darf, ziemlich hart oder? Wie viel kostete dein Auto?

Keine Sorge, die Genügsamkeit und dein gesunder Menschenverstand wird es dir danken! Wenn du 750.00 € pro Jahr verdienst, ok, dann könntest du vielleicht 75.000 € für ein Auto ausgeben. 1/10 deines jährlichen Bruttogehalts sollte eigentlich ein Mindestbetrag sein. Bedenke das viele Multi-Millionäre da draußen Autos fahren, die viel weniger als 1/10 wert sind. Wenn die 2 Millionen Euro pro Jahr verdienen, gibt es nicht so viele Autos die 200.000 € kosten.

Zusammenfassung

Kaufe ein gebrauchtes Auto, verhandele knallhart, lege maximal 1/10 des Bruttolohns als Ausgabengrenze fest. Es gibt viele gleiche Modelle da draußen. Nachdem du dein Traumauto gefunden hast, musst du nur noch die richtige Person finden, bei der du es kaufen kannst.

Wie habe ich es gemacht?

Ich lease einen Renault Zoe, für 160 € im Monat. Dank 9.000 € Förderung kostet mich das Auto, mit allen Boni und Corona Rabatten, knapp 5.000 € für insgesamt 3 Jahre. Fast keine Tankkosten (da kostenfrei), keine Steuern und keine Wartung da inklusive. Wie du siehst habe ich mein eigenes Ding durchgezogen und mich erst im Nachhinein mit dem Thema beschäftigt.

3 Gedanken zu „Schuhe, Handtaschen, Autos und über die Disziplin für den Konsum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.