Seit gestern kann man für 5.000$ einen Nikola Badger vorbestellen. Das spült erstmal ordentlich Geld in die Kassen. Wie viele es am Ende sind und ob Nikola besser abschneidet als Tesla, wird die Zeit zeigen.

Teslas Vorbestellungen

Model S

Ob Nikola Motors genau so eine Erfolgswelle fahren wird mit den Vorbestellungen ist unklar. Aber um zu sehen was passieren kann, dafür haben wir schon Daten und zwar von Tesla. 2012 hat das Model S Weltweit 13.000 Vorbestellungen gehabt. Ob so viele Bestellungen nun geblieben sind oder storniert, kann ich nicht sagen. Aber für einen Autohersteller, der aus dem nichts versucht Autos zu verkaufen ist das eine gute Leistungen. Die Vorbestellung kostete 4.000 $ und in der Summe 65 Mio. Dollar.

Model X

2015 gingen die Vorbestellungen für das Model X los. Weltweit wurden hier 32.500 Stück vorbestellet für einen Preis von 5.000 $, hier heißt es ebenfalls, nicht alle Reservierungen wurden eingelöst und das Geld zurückerstattet. In der Summe hat Tesla so 162,5 Mio. Dollar eingenommen.

Model 3

Bei dem Model 3 betrug die Reservierungsgebühr “nur” 1.000 $. In 2018 gab es ca. 420.000 Reservierungen und somit eine Summe von 420 Mio Dollar.

Model Y

Hier beträgt die Reservierung 2.500 $. Eine Zahl für die Vorbestellungen habe ich allerdings nicht gefunden.

Cybertruck

2020 kann man den Cybertruck für nur 100 $ vorbestellen. Schätzungen zufolge gibt es mittlerweile 500.000 Bestellungen und damit “nur” 50 Mio $ an Vorbestellungsgeld.

Trade Republic Erfahrung

Was machte der Chart nach jedem Start der Vorbestellung?

Tatsächlich passierte wenig im Chart, wenn man die Jahre der Vorbestellungen nimmt. Wenn es mal hoch ging, ging es nächste Woche runter, weil Elon wieder etwas negatives gesagt/getan hat. Kann man daraus nun etwas für Nikola Motors ableiten?

Ich denke schon! Die Anzahl er Vorreservierungen geben einen guten Einblick wie sich das Auto verkaufen lässt. Die teuren Modelle wurden nicht so oft Vorbestellt wie beispielsweise das Model 3. Auch die Hürde der Vorbestellungssumme wurde bei Tesla immer niedriger. Da Nikola sein erstes Auto öffentlich Vorbestellen lässt, ist hier die 5.000 $ die erste Hürde.

Nikola Chart

Zukunft von Nikola Motors und Badger

Der Badger ist Nikolas erstes Auto. In der nächsten Zeit werden wir sehen, wie viele Menschen sich dafür interessieren. Schließlich kann man zwei Versionen vom Badger kaufen, eine Elektrische und eine auf Wasserstoffbasis, die die doppelte Reichweite hat.

Wirexapp Erfahrungen

Auf Twitter gibt es schon eine Vielzahl an Menschen die ihre Reservierung feiern. Ein Bonus für jeden Vorbesteller gibt es obendrauf! Auf der Nikola World dieses Jahr, kriegt ein Vorbesteller sein Auto geschenkt. Mit der Veröffentlichung des Autos wird dann unter jedem Vorbesteller ein Gewinner ausgelost. Ein netter Anreiz, der hoffentlich nicht  nach hinten geht.

Der Sattelschlepper wurde indes schon 14.000 Vorbestellt. Doch Sattelschlepper ist ein Markt der irgendwann gesättigt ist. Und man kann nicht so gut skalieren. Der Badger, ein Truck, das ist eine andere Hausnummer.

Badger

Mit dem Badger zum Erfolg

Auch Tesla hat es nicht an einem Tag geschafft den Preis auf knapp 900 € zu stemmen. Mit dem gestrigen Schritt ist Nikola in die richtige Richtung gegangen. Nichts ist besser als Autos zu verkaufen, statt sie nur zu bewerben. Ich bin positiv gestimmt, was meinen neuen Zugang im Depot angeht.

Zwar bin ich skeptisch gegenüber Schlagzeilen wie Tesla-Killer oder der Badger ist der Cybertruck-Killer, weil man diese zwei Unternehmen an sich schlecht vergleichen kann. Der eine macht nur Elektroautos der andere Wasserstoff und ein bisschen Elektro. Aber wer weiß was die Zukunft bringt, vielleicht sind die Menschen aufgeschlossener für eine Brennstoffzelle. Ich werde die Aktie weiter halten und gegebenenfalls Nachkaufen. Momentan schwankt Nikola sehr.

7 Gedanken zu „Nikola Motors startet Vorbestellungen für den Badger

  1. Hmm… wie kann man nur den Kauf so einer Aktie empfehlen bzw. loben? Das Unternehmen hat noch gar nichts unter Beweis gestellt und damit widerspricht dein Investition jeglicher Investitionslogik vernünftiger Investoren.
    Alle diese Unternehmen (NIO, FaradayFuture, Dyson, Karma Automotive) und jetzt sogar Byton (welcher immerhin schon Prototypen getestet hat gehen der Reihen nach Pleite.

    • Erstmal danke für dein Kommentar, eine Empfehlung/Lob habe ich nicht abgegeben, ich selber bin skeptisch und weiß das hier ein Zock vorliegt. Da dieser Artikel auf diesen aufbaut: https://passives-einkommen.blog/de/nikola-motors-als-gegenstueck-zu-tesla-neue-aktie/ schreibe auch ich, das Nikola im Prinzip noch gar nichts bewerkstelligt hat.

      Jeder Investor hat seine eigene Logik und meine passt zu mir, niemand muss sie verstehen oder kopieren, deswegen dokumentiere ich ja alles, nicht nur für Leser, sondern auch für mich. Und vernünftig sein ist relativ.

      – Das Nio pleite geht/ist, ist Schnee von gestern. Das Unternehmen hat sich erholt (warum auch immer)
      – Karma Automotive, hat noch weniger geleistet als Nikola, hier vergleicht man Äpfel mit Birnen
      – Byton, hat es wirklich getroffen, was Schade ist, ich war aber nie Fan von Byton
      – Was Dyson angeht: Das war dumm hoch 10 meiner Meinung nach

      Man muss schon die Unternehmen Differenzieren, besonders weil es hier primär um Wasserstoff/LKWs geht und nicht um Elektroautos im Hochpreisigen Segment.

  2. + Wunder dich nicht, wenn dieses Schwätzer Unternehmen genauso untergehen wird. Sorry! ;)… Aber Kritik musst du einstecken können :D…

    • Ob, wann oder überhaupt Nikola Pleite geht, wird erst die Zeit sagen, momentan sieht alles gut aus. Travor ist genauso ein Schwätzer wie Musk, Bezos ect. solange nach den Worten auch Taten folgen, kann er reden was er will. Tesla hat mit der Strategie gut gefahren, warum also nicht ein Wasserstoff Unternehmen? Kommt Zeit, kommt Rat.
      Hier noch einer: Hohes Risiko, hohe Rendite.
      Und alle guten Dinge sind Drei: Wer nichts wagt, der nichts gewinnt.

  3. Korrektur.: Dyson ist natürlich Pleite aber haben das Projekt zumindest aufgegeben. Dasselbe gilt auch für Apple.

    • 1. Apple hat nie angekündigt ein Auto herstellen zu wollen, alles Hörensagen und noch ist nichts eingestampft. Man hört/sieht immer wieder getarnte Apple Autos. Wofür weiß nur Cook. Am Ende 2025 kommt als Überraschung doch noch ein Auto 😀 und selbst wenn sie es eingestellt haben, jeder weiß wie schwer es ist ein neues Autounternehmen aus dem Boden zu stampfen. Deswegen gebührt jedem Respekt der das versucht.

      2. Dyson ist blind und unbeholfen in das Autogeschäft reingestolpert, dass es schon peinlich war, ein trauriger Versuch Investoren/Gelder zu bekommen für das marode Unternehmen. Die Haushaltsware von den ist schlecht, warum also auf einmal Autos? Das ist ja wie wenn McDonalds plötzlich Waffen herstellen würde. Aber eines muss ich sagen: Hübsch und aufgeräumt war der Prototyp schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.