Was sind Zombiefirmen oder Zombieunternehmen?

Die Regierungen entscheiden darüber, welche Unternehmen bei der COVID-19-Pandemie gerettet werden sollen. Unter den vielen, die Hilfe suchen, haben einige eine seltsame, tödliche Blässe, die Zombiefirmen. Wer “The Walking Dead” kennt weiß, Zombies sind eine tödliche Plage und diese Plage kann den Markt zerstören. Einmal infiziert muss man schnell handeln, aber die Lösung liegt auch meist auf der Hand, die Zerstörung des Kopfes.

Was sind Zombiefirmen oder Zombieunternehmen?

Zombiefirmen sind Überverschuldete, risikoreiche Unternehmen mit einem Geschäftsmodell, das nicht annähernd Selbsttragend ist, da sie ständig neues Geld von neuen Gläubigern aufnehmen müssen, um bestehende Gläubiger auszuzahlen. Gemäß der Definition der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich sind sie nicht in der Lage, mit ihrem EBIT (Gewinn vor Zinsen und Steuern) über einen längeren Zeitraum die Schuldendienstkosten zu decken.

Werbung Iban Wallet

Das hat nichts damit zu tun, das die Zombieunternehmen in Bereichen handeln, deren Zukunft sehr ungewiss aussieht – obwohl viele dies tun. Seit Jahren haben diese Unternehmen trotz der langen und schweren Zeit, Kredite mit sehr niedriger Zinsen bekommen, um ihre hohen Schulden zu bezahlen, obwohl sie keine bekommen sollten. Einige waren auf dem Weg zur Insolvenz und zur Verdammnis. Die florierende Wirtschaft vor dem Corona Virus ließ sie fast ins Straucheln kommen.

Es gibt viele dieser Zombieunternehmen in unserer Mitte und unabhängig davon, welche öffentlichen Gelder sie erhalten, stehen weniger Mittel für Unternehmen zur Verfügung, die vor der Pandemie gesund waren und die das Geld nötiger haben. Morgan Stanley schätzt, dass bis zu 16% der US-Unternehmen Zombies sind, während es auch in Asien und Europa viele davon gibt.

was sind zombiefirmen?

Zombieunternehmen in den USA

Verschiedene Länder haben dem Privatsektor in den letzten Monaten finanzielle Unterstützung gewährt, unter anderem durch die Vergabe von Krediten und Zuschüssen an Unternehmen. Weitere Hilfen sind wahrscheinlich auf dem Weg. Da immer mehr Unternehmen in Schwierigkeiten geraten, werden die Regierungen entscheiden müssen, wann und wie sie einschreiten, wer Kredite bekommt und wer nicht.

Selbst in besseren Zeiten (also vor Corona) während der letzten drei Jahre gab es in den USA durchschnittlich 23.000 Firmenpleiten pro Jahr. Einige von ihnen sind möglicherweise Zombiefirmen, da Untersuchungen darauf hindeuten, dass sie selbst in den besten Zeiten Kredite von anderen Unternehmen bekamen. Es ist wie eine Spirale nach unten, man lässt das Unternehmen am Tropf obwohl der Zug schon längst abgefahren ist.

blog hosting rabatt netcup

Unter normalen Umständen sind unternehmerische Fehlschläge jedoch eigentlich gut für die Gesellschaft, natürlich tragisch für Geschäftsinhaber und ihre Mitarbeiter. Die Opfer sind in der Lage, Risiken einzugehen und neue Dinge auszuprobieren, ohne die es keinen Fortschritt geben kann. Diese “schöpferische Zerstörung”, wie der österreichische Ökonom Joseph Schumpeter sie beschrieben hat, ist ein notwendiger Bestandteil des Kapitalismus. Regierungen und Zentralbankiers kämpfen zu Recht gegen die Auswirkungen von Rezessionen auf die Bürger, aber Rezessionen sind oft notwendige Korrekturen von Übertreibungen in der Wirtschaft.

Obwohl die Pandemie also sehr ungewöhnlich ist, müssen wir sie in gewisser Hinsicht wie jede Rezession betrachten. Aus diesem Grund müssen sich die Regierungen nicht um die Insolvenzrate von Unternehmen sorgen.

Wie viele Zombiefirmen gibt es?

Umgang mit Zombiefirmen

Unter anderem hat sich die US-Regierung offengelassen, Zombies zu unterstützen, indem sie allen in Schwierigkeiten geratenen Unternehmen, unabhängig von ihrem finanziellen Zustand vor der Pandemie, Nothilfe angeboten hat. Der Ansturm amerikanischer Kleinunternehmen auf Finanzmittel macht deutlich, wie schnell Geld in die falsche Richtung fließen kann. Sie zeigt die Notwendigkeit, die Regeln im Voraus sorgfältig zu überdenken, ob das besser in Deutschland funktioniert hat, erzähl ich später.

Es wäre klüger gewesen, sich auf Mechanismen zu konzentrieren, die zwischen angeschlagenen Unternehmen wählen und unterscheiden. Während im Rahmen des Nothilfeprogramms die Banken jedem Unternehmen Kredite gewähren, wenn sie wissen, dass die Regierung die Schulden decken wird, besteht eine Option für die Zukunft darin, die Kreditvergabe der Banken einfach zu stimulieren und den Banken die Wahl zu lassen, an wen sie Kredite vergeben. Auf diese Weise haben sie Spielraum und die Schwachen können scheitern. Somit sortiert man die Zombieunternehmen konsequent raus.

Einige werden argumentieren, dass bestimmte Unternehmen zu groß sind, um zu scheitern. Japan sträubte sich dagegen, seine großen Unternehmen im “verlorenen Jahrzehnt” der 1990er Jahre sterben zu lassen, aber als es das tat, verbesserte sich die Wirtschaft. Südkorea machte mit Daewoo eine ähnliche Erfahrung.

Joseph Schumpeter´- schöpferische zerstörung

Virgin Atlantic Beispiel

Einige haben versucht, dasselbe Argument dafür vorzubringen, dass Virgin Atlantic heute zu groß sei, um zu scheitern. Ein Blick auf die Finanzzahlen lässt vermuten, dass die britische Regierung wahrscheinlich Recht hatte, ihren Antrag auf staatliche Beihilfen in Höhe von 500 Millionen Pfund zunächst abzulehnen, zumal Virgin Atlantic nicht versucht hatte, sich um Investitionen aus anderen Quellen zu bemühen.

Die Fluggesellschaft verlor in den Jahren 2017 und 2019 Geld und warnte vor einem Jahr, dass sie wegen Brexit und hoher Treibstoffkosten für mindestens zwei weitere Jahre keinen Gewinn erzielen würde. Der Eigentümer Richard Branson versucht nun, private Mittel in Höhe von rund 450 Millionen Pfund zusammenzustellen, auf der Grundlage, dass er dann erneut staatliche Unterstützung beantragen kann. Diese Unterstützung sollte ihm nicht gewährt werden. 

Ein Land, das einen gewissen Schutz gegen Zombiefirmen hat, ist Deutschland. Bevor ein Unternehmen Mittel von der staatlichen deutschen Bank KfW erhalten kann, müssen sich die Behörden davon überzeugen, dass es vor der Krise in solider Verfassung war. Dies könnte ein nützliches Modell für andere Länder sein.

Trade Republic erfahrung

Kurz gesagt, der beste Weg, der Wirtschaft zu helfen, besteht entweder darin, Zombieunternehmen durch den Konkursprozess wieder auferstehen zu lassen oder einfach ins Grab mit einem Kopfschuss zu schicken. Ja, es wird wirtschaftliche Schmerzen geben, wenn diese Unternehmen scheitern – einschließlich des Verlusts von Arbeitsplätzen. Aber anstatt diesen Zombiefirmen staatliche Hilfe zu gewähren, sollte diese vielleicht besser auf ihre ehemaligen Mitarbeiter ausgerichtet werden. Zum Beispiel steckt die Schweizer Regierung mehr Geld in die Arbeitslosenversicherung rein. Durch die Fütterung der Zombiefirmen wird der Aufschwung nur länger und langsamer werden, was dazu führt, dass würdigere Unternehmen verdrängt und Ressourcen verschwendet werden.

Zombieunternehmen in Europa

Europas Zombiefirmen vermehren sich wie nie zuvor. In Deutschland, einer der wenigen europäischen Volkswirtschaften, die die Viruskrise einigermaßen gut überstanden hat, könnte nach Recherchen der Wirtschaftsauskunftei Creditreform mit geschätzten 550.000 Unternehmen bereits rund ein Sechstel der Gesamtzahl als “Zombies” eingestuft werden. Ähnlich sieht es in der Schweiz aus.

Die Zahl der Zombieunternehmen ist in ganz Europa gestiegen, was vor allem auf zwei Faktoren zurückzuführen ist: Die Politik der Zentralbanken, die immer leichtes Geld zur Verfügung stellt, die dadurch die Zinssätze auf ein so niedriges Niveau senkte, dass selbst Firmen mit einer vernünftigen Chance auf Zahlungsunfähigkeit in der Lage waren, weiterhin Schuldverschreibungen zu vertretbaren Zinssätzen auszugeben. Viele große Zombieunternehmen wurden ebenfalls gerettet, in einigen Fällen mehr als einmal. Der spanische Ökostromriese Abengoa wurde innerhalb von fünf Jahren dreimal gerettet.

Werbung Iban Wallet

Das ist die Neigung schlecht kapitalisierter Banken, notleidende Kredite kontinuierlich zu verlängern oder umzustrukturieren. Dies ist besonders in Teilen der Eurozone verbreitet, in denen die Banken besonders schwach sind, wie etwa in Italien.

In einem Bericht der Bank of America vom Juli heißt es, dass auf Großbritannien ein erstaunliches Drittel aller Zombieunternehmen in Europa entfällt. Sie repräsentieren 20% aller Unternehmen in Großbritannien, ein Anstieg um vier Prozentpunkte seit März. In den beiden am härtesten betroffenen Sektoren – Unterkunft und Verpflegung sowie Kunst, Unterhaltung und Erholung – ist der Anteil der Zombieunternehmen um 9 bzw. 11 Prozentpunkte auf 23% bzw. 26% angestiegen.

Kleinere Unternehmen haben ihrerseits ebenfalls mehr Bankkredite aufgenommen, die weitgehend oder vollständig von der Regierung unterstützt wurden. Viele Firmen, insbesondere in den am stärksten von der Krise betroffenen Sektoren, haben geringere Einnahmen und einen schwächeren Cashflow. Infolgedessen wird das geliehene Geld schnell aufgebraucht, aber die Schulden bleiben bestehen. Wenn sie vor der Pandemie Zombieunternehmen waren, werden sie auch in Zukunft Zombieunternehmen bleiben.

Mögliche Lösung für das Problem

Was soll man nur mit diesen Zombieunternehmen nur machen? Das ist die Frage, die sich viele jetzt stellen. Der Bericht von Onward schlägt einen ausgeklügelten Plan vor – genannt Neuanfang -, der alle Corona Virus-Schulden, die nicht zurückgezahlt werden können, in ein einkommensabhängiges Darlehen umwandelt, das als Anteil an den Handelsgewinnen eingenommen wird. Die Schulden würden erst dann fällig, wenn ein Unternehmen beginnt, Gewinne zu erwirtschaften.

“Das New Start-Programm bietet die Möglichkeit, die Rückzahlungen auf intelligente Weise nur für die Firmen zu verzögern, die sie benötigen”, sagt der Autor der Studie, Angus Groom. “Dies kann als ein Programm eingeführt werden, das vom britischen Finanzministerium verwaltet und von Banken umgesetzt und kontrolliert wird – und das bei gleichzeitiger Maximierung des Steuerzahlerwertes für Kredite, die die Regierung bereits zugesagt hat.

Trade Republic erfahrung

Der Begriff “scheme” bedeutet im Englisch in diesem Zusammenhang “Programm“. Die Steuerzahler werden diese Gelder wahrscheinlich nie wiedersehen.

Dies ist einer von mehreren Vorschlägen, die in Europa die Runde machen und darauf abzielen, einen Weg zu finden, die meisten, wenn nicht sogar alle Zombiefirmen Europas so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. Dazu gehört ein reiner “State Debt for Equity”-Swap, bei dem die Regierungen im Wesentlichen die Notfallkredite, die von in Schwierigkeiten geratenen Unternehmen aufgenommen wurden, in Eigenkapital umwandeln würden.

Bislang lassen sich viele – wenn auch nicht alle – der kurzfristigen Rettungsaktionen von Regierungen oder Zentralbanken auf die eine oder andere Weise rechtfertigen, insbesondere, wenn sie Arbeitslose unterstützen und Kredite freisetzen, die selbst für gesunde Unternehmen eingefroren waren. Aber es ist eine ganz andere Sache, wenn die kurzfristigen Rettungsbemühungen zu einer langfristigen Realität werden, die dazu beiträgt, dass immer mehr neue Zombieunternehmen entstehen und bereits existierende Zombies noch größer werden.

Fazit

Es gibt viele Gründe, warum es keine gute Idee ist, die Wirtschaft mit einer immer größeren Zahl von Zombiefirmen zu füllen. Zunächst einmal sind Zombiefirmen weniger produktiv und verdrängen Investitionen in produktivere Firmen. Forscher der BIZ fanden heraus, dass jeder Prozentpunkt Anstieg der Prävalenz von Zombiefirmen ein um 0,25 Prozentpunkte langsameres Beschäftigungswachstum und einen Rückgang der Kapitalinvestitionsrate um 17% bedeutet.

Wenn man den Zombiefirmen erlaubt, sich zu vermehren, um die Banken vor den Folgen ihrer schlechten Kreditvergabepraktiken und die Investoren vor den Folgen ihrer schlechten Investitionsentscheidungen zu schützen, belohnt man nicht nur schlechte Handlungen und Entscheidungen – und gibt ihnen damit auch Anreize dazu -, sondern birgt größere Probleme für die Zukunft. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.