„Manche halten den Unternehmer für einen räudigen Wolf, den man totschlagen müsse; andere meinen, er sei eine Kuh, die man ununterbrochen melken könne; nur wenige sehen in ihm ein Pferd, das den Karren zieht.“ – Winston, Churchill

Es ist wieder Money Monday, das beudetet wirtschaftliche Themen für die Ohren. Wir befassen uns wieder mit dem Unternehmer und vergleichen ihn mit dem räudigen Wolf. Ganz genau, diese Geldgierigen Menschen können nichts, außer Geld verdienen.

Aber wir richten unsere Blicke auch auf die Selbstständigkeit und warum es in der heutigen Zeit eventuell nicht sicher ist Angestellt zu sein. Kleiner Spoiler: liegt an Corona. Aber was das alles mit der Selbstständigkeit zu tun hat?

Aber nicht jeder der Selbstständig ist, will auch die neuen Chancen der Kriese nutzen. Warum wir hier über Künstler reden und ganz besonders über Helge Schneider, erfahrt ihr in unserem Podcast Hör dich reich. 

Für alle die das ganze lieber Visuell aufgearbeitet haben möchten, können sich nun seit zwei Wochen auch ein Video für den Podcast ansehen. Dort versuche ich ein paar Zusatz Informationen einzublenden, wie diesmal auch ein Foto von diesem unbekannten Churchill, falls mit ihm niemand etwas anfangen kann.

Auf YouTube kannst du uns auch leicht und zackig finden, einfach Hör dich reich suchen und du findest uns. Das Logo von Money Monday wirst du sofort erkennen. Abonnieren, Kommentieren und bis zum nächsten Montag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.